Jahreshauptversammlung 2015

Die Feuerwehr im Steinbacher Ortsteil Hirschfeld ist gut gerüstet. Das wurde bei der Jahresversammlung deutlich.
So können sich die Feuerwehrmänner und -frauen unter der Führung des Vorsitzenden Christian Neubauer und des Kommandanten, Thomas Wachter, über ein neu renoviertes Feuerwehrhaus freuen. Die Gemeinde stellt zudem die im Feuerwehrhaus integrierte Wohnung den Aktiven zur Verfügung. Noch 2015 soll das neue Feuerwehrauto seiner Bestimmung übergeben werden. Hinzu kommen solide Finanzen.
Auch die Mitgliederzahl kann sich sehen lassen. Von insgesamt 212 sind 30 aktiv, darunter sind fünf Frauen. In der Jugendfeuerwehr engagieren sich sechs Jungs und zwei Mädchen. Christian Neubauer ging in seinen Ausführungen auf das abgelaufene Jahr ein. Kommandant Thomas Wachter sprach von 22 Übungen. Er erwähnte dabei die Teilnahme an der Großübung in Förtschendorf. Zudem erinnerte er an das Bürgerfest in Hirschfeld, an dem die Wehrmänner und -frauen für die Verkehrsicherung zuständig waren. Sein Dank galt allen, die sich für die Feuerwehr einsetzen. Danke sagte er auch Florian Baier, Silvia Wachter und Otmar Martin für ihr Engagement innerhalb der Jugendfeuerwehr. Diese würde eine hervorragende Nachwuchsarbeit leisten.
Er appellierte, ebenso wie Kreisbrandinspektor Harald Schnappauf, an die Bürger, ihre Häuser, beziehungsweise Wohnungen mit Rauchmelder auszustatten. Die Investitionen von rund 150 Euro (Einfamilienhaus) hielten sich – in Anbetracht dessen, dass Rauchmelder Leben retten können – in Grenzen.
“Ihr könnt stolz auf eure Gemeinde und den Bürgermeister sein!”, lobte Schnappauf mit Hinblick auf die gute Ausstattung der Feuerwehren in der Großgemeinde. Seinen Dank für die gute Zusammenarbeit äußerte der Leiter der Polizeiinspektion, Markus Löffler. Zweiter Bürgermeister Christian Schulz sprach die Einführung des Digitalfunks beziehungsweise die digitale Alarmierung an. Rund 60 000 Euro habe die Gemeinde für diese Investitionen bereitgestellt. Er stellte klar: “Mit eurer Jugendfeuerwehr, Feuerwehrhaus, Auto und Kontostand könnt ihr zufrieden sein!” Christian Neubauer gab letztendlich auch einen Ausblick auf 2015. So findet am 18. Januar der Antoniusgottesdienst für verstorbene Mitglieder statt. Für September ist das Weinfest geplant.

Veronika Schadeck Fränkischer Tag Kronach